News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Das Freiwillige Ökologische Jahr bei der Stadt
Bild
Das Bild zeigt das Gladbecker Rathaus
Einleitung
Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) in Nordrhein-Westfalen existiert bereits seit 16 Jahren. Es stieß von Anfang an, auch in Gladbeck, auf großes Interesse und hat sich bei jungen Menschen, die eine Starthilfe beim Übergang von der Schule in das Berufsleben suchen, sehr bewährt.
Haupttext

Offenbar trifft dieser Freiwilligendienst bei vielen Jugendlichen auf ein Grundbedürfnis nach einem Orientierungsjahr nach der Schule.

Aufgrund der äußerst positiven Erfahrungen, die die Stadt Gladbeck im Laufe der Jahre mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im FÖJ gesammelt hat, werden für das neue Bildungsjahr, das am 1. August beginnt (Bewerbungsschluss: 06.05.2011), noch 3 Jugendliche gesucht, die sich für 12 Monate, also bis zum 31.07.2012 im Natur- und Umweltschutz engagieren wollen.

Das FÖJ ist ein Angebot für die persönliche und berufliche Lebensorientierung junger Menschen von 16 – 27 Jahren und ist damit ein sehr sinnvoll genutztes Jahr.

Junge Menschen entwickeln in dieser Zeit nicht nur soziale Kompetenz und eine große Selbständigkeit, sondern setzen sich auch intensiv und engagiert mit ökologischen Fragen auseinander, lernen ökologische Zusammenhänge kennen und entwickeln eine Sensibilität für unsere Umweltprobleme.

Sie arbeiten in konkreten Projekten des Umweltschutzes und lernen neue Arbeitsfelder in attraktiven Berufen kennen.

Mit dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) wird jungen Menschen ein Angebot unterbreitet, für die Umwelt praktisch tätig zu werden und gleichzeitig ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge besser zu verstehen.

Dieses besondere Angebot gibt es in NRW seit 1995 und ebenso lange in Gladbeck. Es wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend und des Ministeriums für Generationen, Familien, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bewerbungen nimmt die Städt. Jugendberufshilfe beim Amt für Jugend und Familie, Peter Hotze – Telefon: 992123, entgegen.

Beginndatum
07.04.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht