News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Informationen zur Nuklearkatastrophe in Japan
Bild
Das Bild zeigt eine Karte von Japan
Einleitung
Durch die Nachrichten von den Katastrophen in Japan stellen sich auch Gladbeckerinnen und Gladbecker die Frage, ob und wenn ja welche Auswirkungen auf Gladbeck zu befürchten sind.
Haupttext

Bürgermeister Roland hat daher eine Arbeitsgruppe unter Leitung des städtischen Ordnungsdezernenten Dr. Thomas Wilk eingesetzt. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der Feuerwehr und des Kreis-Gesundheitsamtes.

Diese Arbeitsgruppe wird Informationen über das Ausmaß der Nuklearkatastrophe und ihre möglichen Auswirkungen auf Gladbeck sammeln und veröffentlichen.

Dabei wird es insbesondere auch um Informationen über mögliche Belastungen von Lebensmitteln oder andere Auswirkungen auf die Gesundheit der Gladbeckerinnen und Gladbecker gehen.

Mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen für die deutsche Bevölkerung ist nicht zu rechnen. Aufgrund der großen Entfernung zu Japan ist in Deutschland allenfalls mit Auswirkungen zu rechnen, die nur Bruchteile der hiesigen natürlichen Strahlenexposition ausmachen.

Aktuelle Informationen erhalten Sie hier

Beginndatum
17.03.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht