News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Kinder faszinierten Blicke aus dem Weltraum
Bild
Das Bild zeigt das Logo der Kinder- und Jugenduniversität
Einleitung
Nach den vielen Klimakonferenzen und den täglichen Berichten in den Medien steigt auch bei Kindern und Jugendlichen das Interesse am Klimawandel und den Folgen.
Haupttext

Diesem Thema wurde jetzt im Rahmen einer Veranstaltung der Kinder- und Jugenduniversität der Stadt Gladbeck im Selbstlernzentrum des Heisenberg-Gymnasiums nachgegangen.

Dr. Dieter Briese vom Umweltreferat der Stadt Gladbeck sowie Martin Fliegner vom Institut Geoscopia aus Bochum zapften dazu aktuell den Wettersatelliten im Weltraum an.

Anhand von aktuellen Bildern sowie von älteren Aufnahmen diskutierten die Kinder und Jugendlichen den Klimawandel, Überschwemmungskatastrophen – aktuelle Bilder aus Australien waren auch dabei - aber auch den Rückgang der tropischen Regenwälder.

Beeindruckend war, wie viele Vorkenntnisse manche der Beteiligten schon hatten. Klar, dass dem einen oder anderen bewusst war, wie man etwas verändern kann: „Energie einsparen, weniger Auto fahren, Häuser dämmen“, waren nur einige der Vorschläge, die von den jungen Expertinnen und Experten kamen.

Geoscopia holt seit 10 Jahren die Welt ins Klassenzimmer. Sie betreiben Umweltbildung per Satellitentechnik und waren schon verschiedentlich in Gladbeck zu Gast, vor allem in Schulen. „Es ist kein „trockener“ Unterricht, sondern den Kindern und Jugendlichen macht es Spaß, über Technik den Zugang zu bestimmten globalen und lokalen Umweltproblemen zu finden“, so Dr. Dieter Briese vom Umweltreferat.

Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen wird den Kindern und Jugendlichen die komplexen Fragen, wie z.B. die Auswirkungen des Treibhauseffektes auf das Klima, anschaulich nahegebracht.

Zum Schluss konnten die Kinder und Jugendlichen anhand der aktuellen Satellitenbilder erarbeiten, wie sich das Wetter in den nächsten Tagen gestalten könnte.

Beginndatum
25.01.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht