News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Stadt veröffentlicht weitere Gutachten
Bild
Das Bild zeigt die A 52
Einleitung
In den letzten Wochen ist von Einzelnen immer wieder der Vorwurf erhoben worden, die Stadt halte wichtige Informationen im Zusammenhang mit dem geplanten Ausbau der B 224 zur A 52 und dem Ratsbürgerentscheid zurück.
Haupttext

Die Vielzahl der bisher durchgeführten und noch geplanten Informationsveranstaltungen, das A 52-Büro im Neuen Rathaus, in dem sich bisher schon über 2500 Gladbeckerinnen und Gladbecker informiert haben, das Modell, dass sehr anschaulich die künftige Entwicklung zeigt und der sehr umfassende Internetauftritt der Stadt zeigen, dass dies nicht zutrifft. Im Gegenteil - die Stadt setzt auf hohe Transparenz und eine umfassende Information.

Jetzt stellt die Stadt erneut verschiedene Untersuchungen online, die seit 2007 insbesondere im Zusammenhang mit der Erarbeitung des Forderungskataloges des Rates zum Ausbau der A 52 als erforderliche Begleitplanungen entstanden sind.

Über den jeweiligen Stand der Untersuchungen, die überwiegend von Prof. Dr. Lühder durchgeführt wurden, sind die politischen Gremien der Stadt in öffentlicher Sitzung umfassend informiert worden. Diese Untersuchungen dienten überwiegend dazu, die städtische Position weiter zu qualifizieren bzw. zu untermauern.

Bei den Untersuchungen handelt es sich teilweise um ältere, mittlerweile überholte Materialien. Im Einzelnen sind jetzt neben dem IVV-Gutachten folgende Untersuchungen auf www.gladbeck.de online:

- Umweltverträglichkeitsuntersuchung (UVU) zum Neubau der A 52 zw. AK Essen-Nord und AK Essen/Gladbeck, Davids Terfrüchte + Partner, 2007

- Umweltverträglichkeitsstudie zum Neubau der A 52 zw. AK Essen/Gladbeck und AS GE-Buer / West, April 2007

- Ganzheitliche Bewertung der Auswirkungen der BAB A 52 im Stadtgebiet von Gladbeck, SHP-Ingenieure, Hannover, Oktober 2007

- Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren A 52, Abschnitt AK Essen-Nord und der Stadtgrenze Bottrop/Gladbeck, Jan 2009, sowie Änderung zum Planfeststellungsverfahren Deckblatt II, April 2011, Bezirksregierung Münster

- Autobahnbahnknotenpunkt A 2 / A 52, Entwicklung eines Alternativkonzeptes Prof. Dr. Ing. Martin Lühder, Münster, Dezember 2009

- Verkehrsuntersuchung für den Bau der A 52 zw. AK Essen-Nord und AS GE-Buer West, Fortschreibung auf den Zeithorizont 2025, Ergebnisbericht des Büros IGS mbH Jan. 2011

Beginndatum
24.02.2012


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht