News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Neuer Rossmann-Film über Schultendorf
Bild
Das Bild zeigt Dr. Gerhard Hartfeld, Wolfgang Rossmann und Bürgermeister Ulrich Roland
Einleitung
„Klein, aber oho!“, so beschreibt Wolfgang Rossmann den Hauptdarsteller seines neuesten und damit bereits dritten Films über seine Heimatstadt Gladbeck. Während es im ersten Teil noch um ein Portrait über Gladbeck ging und im zweiten Teil Winterimpressionen eingefangen wurden, rückt dieses Mal ein Stadtteil in den Fokus: Schultendorf.
Haupttext

Gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Roland und Dr. Gerhard Hartfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der RBH Logistics GmbH, wurde der 3. Gladbecker Stadtspaziergang heute im Verwaltungsgebäude der RBH Logistics GmbH von Wolfgang Rossmann vorgestellt.

Das Interesse der Gladbecker Bürgerinnen und Bürger an den Filmen von Wolfgang Rossmann ist außerordentlich groß. Allein sein letzter Film „Gladbeck – ein Wintermärchen“ wurde stark nachgefragt und verkaufte sich innerhalb kürzester Zeit rund 140 Mal.

Auch zu seiner neuen DVD über Schultendorf gibt es bereits zahlreiche Anfragen. „Das zeigt einmal mehr, wir sehr sich die Gladbeckerinnen und Gladbecker mit Ihrer Stadt identifizieren und wie wichtig Ihnen Gladbeck ist“, sagt Bürgermeister Ulrich Roland.

In seinem 3. Gladbecker Stadtspaziergang nimmt Wolfgang Rossmann die Zuschauer nun mit auf einen spannenden Rundgang durch Schultendorf. So gibt es zum Beispiel Wissenswertes über die Schultendorfer Historie, zur Gladbecker Musikschule, zur Traditionsgaststätte Kost an der Möllerstraße oder über die alte Schultenbrücke am Haarbach zu erfahren.

Aber auch die Menschen des Stadtteils lässt der Gladbecker Filmemacher über „ihr“ Schultendorf berichten. Ob der „Taubenvadder“ von nebenan, der Pastor der Christus König Kirche oder das ortskundige Stadtteil-Urgestein – sie alle kommen zu Wort. „Das ist das Schöne an diesem Film. Durch die Menschen gibt Wolfgang Rossmann dem Stadtteil ein Gesicht, etwas Persönliches. Neben bedeutenden Gebäude finden sich auch die Bewohner in diesem Film wieder“, so Bürgermeister Ulrich Roland.

„Ein Rundgang durch beinah alle Straßen dieses Ort mit ein wenig Dorfcharakter zeigt, wie sich Schultendorf seit dem Ende des Steinkohlebergbaus verändert hat“, erklärt Wolfgang Rossmann selbst sein neues Werk. Das Unternehmen der RBH Logistics GmbH spielt dabei eine besondere Rolle.

Damals wie heute prägt die ehemalige Zechen- und Hafenbahn an der Talstraße das Stadtbild und zählt noch heute zu den größten Arbeitgebern in Gladbeck. Wolfgang Rossmann belegt dies in seinem Film durch zahlreiche historische Aufnahmen.

Seit kurzem erinnert das Denkmal „Streckenläufer“ an die historische Bedeutung der RBH Logistics GmbH für den Stadtteil, welches ebenfalls Teil des neuen Films ist. „Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Bürger der Stadt Gladbeck und leben natürlich auch in dem Stadtteil Schultendorf.

Insbesondere für sie wird der Film etwas ganz Besonderes sein. Ich denke, dieser Film wird auch noch nach 20 bis 30 Jahren ein wertvolles Dokument sein“, sagt Dr. Gerhard Hartfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der RBH Logistics GmbH.

Die DVD hat eine Länge von ca. 47 Minuten und ist zum Preis von 10 Euro in der Gladbeck Information, Zimmer 19, Altes Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2, und im Ticketshop Kantert an der Horster Straße 24 erhältlich. Wolfgang Rossmann weist daraufhin, dass ein Teil der Erlöse erneut für Kevin gespendet wird.

Weitere Informationen

Beginndatum
01.12.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht