News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Kitas und Grundschulen entwickeln Lernmaterialien
Bild
Das Bild zeigt Kinder am Hahnenbach
Einleitung
Beim Modellprojekt „Zauberwelt Wasser“, das in Kooperation der Stadt Gladbeck mit der Emschergenossenschaft erfolgt, sind Pädagogen aus Brauck gefragt, ihre Erfahrungen rund um das Thema Wasser mit Kindern einzubringen.
Haupttext

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule ist ein wichtiger Moment im Leben von jungen Menschen: Der pädagogisch einschneidende Wechsel vom spielerischen zum schriftbasierten Lernen wird vollzogen.

Für naturwissenschaftlich orientierte Lernmaterialien ist dieser Zeitpunkt leider eine bisher nicht ausreichend genutzte Möglichkeit, die Kinder schon in dieser Lernphase experimentell an das Thema Wasser heranzuführen.

Daher wurde auf dem Forum der Emschergenossenschaft 2008 im Pfarrzentrum von St. Marien die Idee zur Erarbeitung von Lernmaterialien geboren und anschließend mit engagierten Akteuren der Emschergenossenschaft, der Stadt Gladbeck, des Stadtteilmanagements in Brauck und Recklinghausen-Süd/Grullbad sowie von Bildungseinrichtungen zu einem Förderantrag weiterentwickelt.

Der Startschuss für die inhaltliche Arbeit fiel Anfang 2011 nach Erhalt der Förderzusage. Das Kooperationsprojekt wird finanziert aus Mitteln des Förderprogramms „Soziale Stadt NRW“.

In dem Modellprojekt arbeiten Braucker Kindergärten und Grundschulen zusammen mit der Emschergenossenschaft und den Akteuren aus Recklinghausen in den nächsten anderthalb Jahren an der Entwicklung von Lernmaterialien für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren.

Dabei geht es speziell um das Element Wasser, das in Brauck gerade durch die ökologische Verbesserung des Hahnenbaches und den Erlebnispfad eine Aufwertung im Stadtteil erfahren hat. Die Kinder erkunden und erforschen die Natur, experimentieren und sind zukünftig auch als Hahnenbachpaten unterwegs.

Stufenweise Entwicklung

In der ersten Stufe, in der wir uns gerade befinden, werden in Workshops zusammen mit den Gladbecker und Recklinghausener Akteuren Materialien zur Erforschung des Elementes Wasser entwickelt. Unterstützt wird die Gruppe bei der Realisierung durch eine Agentur, die die Umsetzung der Ideen in Arbeitsmaterialien übernimmt.

In einem zweiten Schritt steht das Basismaterial allen interessierten Stadtteilen der Sozialen Stadt im gesamten Emschertal zur Verfügung und soll in pädagogischen Fortbildungen und durch Experimente vor Ort zu lokalspezifischen Vertiefungspaketen weiterqualifiziert werden.

Ab Frühjahr 2013 wird nach Abschluss der Arbeits- und Testphase eine Online-Materialsammlung mit Arbeitsblättern zum Experimentieren mit Anleitungen und Tipps, Literaturhinweisen und vielem mehr rund um das Thema Wasser allen Bildungseinrichtungen in Stadtteilen der Sozialen Stadt im Emschertal zur Verfügung stehen.

Naturwissenschaftliches Experimentieren von Kindern am Hahnenbach

Das Lernmaterial soll den Pädagogen die kreative und lebendige Vermittlung von naturwissenschaftlichen Kompetenzen auch vor Ort in der Natur erleichtern. Die Kinder erfahren darüber eine Identifikation mit ihrem Stadtteil und setzen sich frühzeitig und individuell mit nachhaltigem und ressourcenbewusstem Handeln auseinander.

Beginndatum
14.11.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht