News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Tag der Architektur
Bild
Das Bild zeigt den Sportplatz an der Hegestraße
Einleitung
Am 2. und 3. Juli findet der „Tag der Architektur 2011“, veranstaltet von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, statt. Auch in Gladbeck werden an diesem Tag vier interessante private und öffentliche Projekte präsentiert.
Haupttext

Als erstes Objekt wird der Umbau einer überdachten Pausenhalle am Riesener-Gymnasium zum Ganztagsbereich vorgestellt. Nach einem Entwurf des städtischen Architekten Marc Höppner entstand auf 130 m² ein Raum in einer nicht mehr genutzten Pausenhalle, der nun durch eine vollflächige Glasfassade mit integriertem Sonnenschutz Ein- und Ausblicke mit Verweilqualität bietet.

Eine integrierte Küche gewährleistet das Essensangebot. Trotz der Modernisierung lässt sich das Original-Erscheinungsbild der 50er Jahre, in denen das Riesener-Gymnasium erbaut wurde, weiterhin ablesen. Die Planung stellt eine energetische Verbesserung mit gleichzeitig passivem Wärmegewinn dar.

Die Pausenhalle kann am Samstag, 2. Juli, von 11 bis 14 Uhr, Schützenstraße 23, besichtigt werden.

Das zweite Gladbecker Projekt ist eine Sportanlage. Vorgestellt wird die Moderni-sierung des Sportplatzes Hegestraße. Durch die Modernisierung der Sportanlage wird sie mit ihrer Ausstattung den heutigen Anforderungen an den Breiten-, Vereins- und Leistungssport gerecht.

Die Barrierefreiheit und die freigeschwungene 400-Meter Rundlaufbahn als Spazierweg laden Sportler und Erholungssuchende ein. Das Kunststoffrasenfeld bietet in der Ausgestaltung einen einzigartigen Parkcharakter und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein.

Die Anlage am Lehmstich in Rentfort kann am Samstag, 2. Juli, von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden. Treffpunkt ist der Haupteingang des BV Rentfort. Das Projekt wurde geplant von den Landschaftsarchitekten Markus Ilgas und Alfred Uhlenberg.

Die Parcouranlage an der Diepenbrockstraße in Butendorf ist deutschlandweit die erste ihrer Art und in eine Spielfläche integriert. Die Anlage wurde von der Landschaftsarchitektin Martina Hoff entworfen. Sie kann am Sonntag, 3. Juli, von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. Um 16 Uhr findet eine Führung statt. Treffpunkt ist der Kletterturm.

Neben diesen drei städtischen Projekten wird auch ein privates Objekt am Reimannsweg 24 in Gladbeck vorgestellt. Hier handelt es sich um einen Bungalow, der nach einem Entwurf des Architekten Ulrich Sorhöfer aufgestockt wurde.

Der ursprüngliche, 1990 gebaute Bungalow wurde mit einem Satteldach erweitert. Im Dachgeschoss ohne Spitzboden entstand so eine neue separate Wohneinheit, die trotz der versetzten Ebenen im Erdgeschoss in den Obergeschossen interessante und helle Grundrisse entstehen ließ. Das Gebäude kann am Sonntag, 3. Juli, von 10 bis 12 Uhr besichtigt werden.

Beginndatum
01.07.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht