News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Philipp Wlazik will Geld für Kevin sammeln
Einleitung
Um Geld für die Familie von Kevin zu sammeln, hat sich der Gladbecker Rennfahrer Philipp Wlazik dazu bereit erklärt, im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring eine Spendenaktion zu starten.
Haupttext

„Für jede Runde, die ich und mein Team am kommenden Wochenende fahren werden, werden wir einen Euro spenden“, erklärt der 24-Jährige. „Wir hoffen, mit dieser Aktion Firmen anzusprechen, ebenfalls zu spenden. Auf Wunsch werden die Unternehmen auch namentlich genannt.“

„Ich bin von Kevins Schicksal sehr ergriffen, besonders weil er fast so alt ist wie ich“, sagt Wlazik. „In der Zeitung las ich, dass bis jetzt erst wenig Geld für ihn gesammelt werden konnte.“

Unternehmen, die an der Aktion teilnehmen, spenden der Familie einen Euro pro gefahrener Runde beim 24-Stunden-Rennen. (Hinweis: Die Rundenzahl des Siegerteams lag im Vorjahr bei 152 Runden)

Wer an der Spendenaktion teilnehmen möchte, kann sich bei Andreas Voigt vom „Weißen Ring“ Gladbeck melden.

„Firmen oder auch Privatpersonen, die an der Spendenaktion teilnehmen möchten, können sich bei mir melden. Wir notieren die Kontaktdaten und senden jedem nach dem Rennen eine Information, welcher Spendenbetrag sich ergeben hat. Danach kann das Geld auf das Spendenkonto für Kevin überwiesen werden“, so Voigt.

Kontaktdaten von Andreas Voigt:
Telefon: 02045/81488 Email: ra-no.voigt@t-online.de

Natürlich können auch weiterhin Spenden jeglicher Beträge auf das Konto des Opfervereins „Weißer Ring", Kontonummer 34 34 34 bei der Deutschen Bank in Mainz, BLZ 550 700 40. Stichwort: „Kevin, Gladbeck", überwiesen werden.

Beginndatum
22.06.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht