News-Archiv

Aktuelles Gladbeck

Titel
Integrationsrat informiert sich über Situation von Flüchtlingen
Einleitung
Der Integrationsrat, das Fachgremium der Stadt Gladbeck zur Förderung von Zuwanderinnen und Zuwandern, hat sich in seiner letzten Sitzung mit der Situation von Flüchtlingen in Gladbeck beschäftigt. Damit alle Mitglieder einen wirklichen Eindruck bekommen konnten, begann die Sitzung in Ellinghorst im Übergangsheim „An der Boy“.
Haupttext

Wieder zurück im Ratssaal, schilderte Thomas Andres vom Sozialamt die Lebenssituation von Flüchtlingen in Gladbeck. „Die Zahlen von Asylsuchenden haben in den vergangenen Jahren immer weiter abgenommen, daher hat sich auch die Lage in unseren Übergangsheimen deutlich entspannt.“

Einige Heime sind in den vergangenen Jahren bereits geschlossen worden.
Das Bestreben der Stadt ist es laut Thomas Andres, Asylbewerber vermehrt in privatem Wohnraum unterzubringen. Die Mitglieder des Integrationsrates interessierten sich besonders dafür, wie es möglich ist, Asylbewerbern, deren Verfahren sich über Jahre hinzieht, die Integration in die deutsche Gesellschaft zu erleichtern.

Sozialdezernent Rainer Weichelt machte deutlich, dass die Verwaltung einiges in diesem Bereich leistet. „Wir helfen auch unbürokratisch und schnell.“ Unbürokratische und wirkungsvolle Hilfe bietet auch die Evangelische Kirchengemeinde Gladbeck-Mitte mit ihrem Flüchtlingsarbeitskreis an. Pfarrerin Reile Hildebrandt-Junge-Wentrup und Monika Klaus berichteten über ihre Arbeit und fanden im Integrationsrat Unterstützung. „Wenn wir helfen können, tun wir das gerne“, so der Integrationsratsvorsitzende Bahtiyar Ünlütürk.

Damit noch mehr Menschen in Gladbeck auf die Arbeit des Integrationsrates aufmerksam werden, hat die Verwaltung gemeinsam mit dem Rat eine Infobroschüre entwickelt, die ab sofort ausliegt.

Beginndatum
31.05.2011


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht