Aktuelles Gladbeck

Titel
Stadt und Politik schnüren Maßnahmenpaket für den Sport
Bild

Einleitung
Gute Nachrichten für den Sport: Der Sportausschuss hat am vergangenen Donnerstag einstimmig beschlossen, dass Kinder und Jugendliche (bis einschließlich 16 Jahren) während der Sommerferien freien Eintritt in das Hallen- und das Freibad erhalten. Außerdem wurde befürwortet, die Breitensportförderung um zusätzliche zehn Prozent zu erhöhen. Auch die Hallen bleiben in den Sommerferien für die Vereine geöffnet. 
Haupttext

Freier Eintritt für Frei- und Hallenbad – diese Anregung hatte die CDU in den Sportausschuss eingebracht. So sollten Kinder in den Sommerferien die Gladbecker Bäder kostenlos besuchen dürfen. Dieser Vorstoß traf auf breite Zustimmung bei den übrigen Parteien und wurde dann sogar noch erweitert: So wird allen Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 16 Jahren das Angebot gemacht, das Hallen- und Freibad kostenlos zu nutzen. „Das ist in Zeiten von Corona ein wichtiges und sinnvolles Angebot. Viel zu lange mussten Kinder und Jugendliche auf Sport verzichten“, betont Sportdezernent Rainer Weichelt. 

Hierzu passt auch die Entscheidung, als Ausgleich für die vielen im Corona-Lockdown ausgefallenen Übungsstunden die Sporthallen während der Sommerferien geöffnet zu halten. Jetzt kann über den kompletten Sommer Sport in den Sporthallen betrieben werden kann. Vereine können sich ab sofort bei der Sportverwaltung unter Tel. 02043/ 99-2551 melden, wenn sie die Hallen auch während der Ferien nutzen möchten. Bisherige Hallenzeiten sind geblockt, können aber je nach Kapazitäten bei Bedarf auch erweitert werden. „Falls wir in diesem Jahr mit der Hallenöffnung gute Erfahrungen machen, können wir uns vorstellen, auch in den Folgejahren die Hallen in den Sommerferien geöffnet zu lassen“, sagt Rainer Weichelt. Die Nutzung der Sporthallen ist weiterhin nur unter Corona-Bedingungen möglich.

Auch die durch Bürgermeisterin Bettina Weist eingebrachte Initiative, die Breitensportförderung um zehn Prozent zu erhöhen, wurde vom Sportausschuss einstimmig beschlossen. Die Bürgermeisterin hatte in einem digitalen Austausch mit Gladbecker Sportvereinen im Mai eine Erhöhung in Aussicht gestellt, um den Vereinen in der Corona-Krise zu helfen. „Der Beschluss ist ein starkes Signal an die Sportvereine, die dadurch gestärkt werden und die Verluste aus der Krise auffangen können. Der Vereinssport ist eine wichtige Säule unserer Gesellschaft – fördert dieser nicht nur Gesundheit, sondern sorgt auch für Gemeinschaft. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir den Sport unterstützen können“, so Bettina Weist. Durch die Förderung können die Vereine allgemeine Geschäftsausgaben und benötigte Sportmaterialien finanzieren. Die Erhöhung wird den Sportvereinen in den nächsten Tagen gemeinsam mit der Breitensportförderung zur Verfügung gestellt.

Beginndatum
25.06.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht