Aktuelles Gladbeck

Titel
Ausbau der Gladbecker Grundschulen: Rund 10 Millionen werden im kommenden Jahr investiert
Bild

Einleitung
Im November 2018 wurden die Planungen im Schulausschuss öffentlich vorgestellt und mit großer Mehrheit beschlossen, jetzt gibt es eine erste Kostenrechnung: Rund 10 Millionen Euro muss die Stadt Gladbeck in den Schulausbau der Grundschulen im Haushaltsjahr 2020 investieren.
Haupttext

Die Mittel sind im Änderungsverzeichnis des Haushaltsentwurfs eingeplant.
Bürgermeister Ulrich Roland: „Nach der Entscheidung für den Neubau des Heisenberg-Gymnasiums investieren wir weiter in unseren Schwerpunkt Bildung und Erziehung.“

Die Stadt führt nun den Schulausbau 2019-2026 in Höhe von insgesamt rund 30 Millionen Euro fort. Dazu Bettina Weist, Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung: „Die demografische Entwicklung hat sich in den vergangenen Jahren durch eine positive Geburtenentwicklung und Zuwanderung umgekehrt. Wir haben wieder mehr Kinder. Wir als Schulträger sind gesetzlich dazu verpflichtet, ausreichend Schulraum zur Verfügung zu stellen.“

Zwischen 2015 und 2019 gab es 338 Kinder mehr an den Grundschulen, das entspricht einem Zuwachs von rund 13 Prozent. Die derzeitigen Bevölkerungszahlen und Prognosen lassen einen weiteren Anstieg der Schülerzahlen erkennen, auf den die Stadt mit Erweiterungen der Schulen reagieren muss. Neben steigenden Schülerzahlen gibt es auch eine deutlich stärkere Nachfrage nach Angeboten der Offenen Ganztagsschule (OGS).
Die Stadt Gladbeck reagiert auf diese Entwicklung und nimmt schwerpunktmäßig die Stadtteilschulen mit besonderen Herausforderungen im Schulumfeld in den Blick. Dies sind insbesondere die Südparkschule, die Mosaikschule und die Lambertischule. Mit der Schulraumerweiterung werden nicht nur Klassenräume gebaut, sondern auch Strukturen geschaffen, die eine pädagogische Stärkung der Schulen im Ganztag ermöglichen.

Die konkreten Kostenberechnungen für die Erweiterung dieser Grundschulen liegen jetzt vor:

An der Südparkschule werden in Modulbauweise insgesamt acht Unterrichtsräume auf dem Schulhof errichtet. Diese zusätzlichen Raumkapazitäten werden den Kindern im Stadtteil weiterhin einen kurzen Schulweg ermöglichen, darüber hinaus auch den Ausbau der OGS zulassen. Hierfür wird die Stadt Gladbeck in 2020 etwa 2,1 Millionen Euro und in 2021 rund 1 Million Euro investieren.

An der Mosaikschule wird die Schulerweiterung fortgesetzt, die die weitere zusätzliche Aufnahme von Kindern an diesem Standort und eine pädagogische Weiterentwicklung der Schule mit Ganztagsklassen zulässt. Hierfür wird die Stadt Gladbeck in 2020 rund 3,9 Millionen Euro und in 2021 rund 2 Millionen Euro investieren.

An der Lambertischule in Stadtmitte können durch sechs neue Klassenräume und eine Mensa künftig vier Parallelklassen je Jahrgang unterrichtet werden. Damit sind auch an diesem Standort künftig Ganztagsklassen möglich. Zum Ausbau der Schule werden in 2020 rund 4 Millionen Euro und in 2021 weitere 2 Millionen Euro vorgesehen.

Selbstverständlich umfasst das Gesamtprogramm 2019-2026 auch den Ausbau der weiterführenden Schulen. Dazu wird die Verwaltung im kommenden Jahr berichten.

Beginndatum
06.12.2019


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Link: Jetzt Wahlhelfer*in für die Kommunalwahl werden!

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht